„Stich für Stich – von der Nähmaschine auf den Laufsteg“

Vom 26. August bis zum 26. September 2010 kooperiert das Landesmuseum in bewährter Weise mit der Handwerkskammer Koblenz. In deren Galerie in der Rizza-Straße geht es um Nähmaschinen und was damit Schickes gefertigt werden kann. Zu sehen täglich von 11 bis 17 Uhr

KOBLENZ. Ob für den Alltag oder für den Abend: Maßschneider und Kürschner entwerfen das passende Modell für jeden Anlass. Was diese Handwerke alles zu bieten haben, zeigt die Ausstellung „Stich für Stich – von der Nähmaschine auf den Laufsteg“ in der Galerie Handwerk der Handwerkskammer Koblenz vom 26. August bis 26. September. Neben Eröffnung, langer Museumsnacht und Finissage mit aufsehenerregenden Modenschauen gibt es zahlreiche Workshops rund ums Nähen.

Täglich von 11 bis 17 Uhr präsentieren die Handwerkskammer und das Landesmuseum Koblenz, die schon seit vielen Jahren erfolgreich kooperieren, in der Ausstellung in der Koblenzer Rizzastraße 24-26 historische und aktuelle Nähmaschinen der Marke Pfaff aus der Sammlung des Landesmuseums und gewähren Einblicke in die Entwicklung der Mode der letzten 100 Jahre. Doch nicht nur passiv, sondern auch aktiv sind die Maßschneider- und Kürschnermeister bei der HwK Koblenz zu erleben. Wer selbst einmal hineinschnuppern und sich Tipps bei den Profis holen möchte, hat die Gelegenheit, an einem von sechs Workshops teilzunehmen.

Highlights der Ausstellung

Gleich zu Beginn startet „Stich für Stich – von der Nähmaschine auf den Laufsteg“ mit einer Präsentation frischer Modekreationen von Lehrlingen des Maßschneiderhandwerks aus Koblenz und Trier. Auf welche Ideen die Nachwuchshandwerker die Stichworte „Origami/Unterwasser/Folklore und Space on Ice“ gebracht haben, zeigt sich ab 19 Uhr bei der Modenschau in der Galerie Handwerk Koblenz im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung. Für den letzten Schliff der Models mit Schminke und Frisur sorgen die Profis der Friseur- und Kosmetik-Innung Mittelrhein.

In der zehnten „Langen Nacht der Museen“ am 4. September ist die Galerie Handwerk ebenfalls dabei. Hier erwarten die Besucher um 19.30, 21 und 22.30 Uhr Modenschauen des Maßschneiderhandwerks. Gekonnten Schrittes werden die Models im Rahmen einer „Nesselmodenschau“ in Prototypen und Entwürfen über den Laufsteg schreiten. Dass das Gestern mit dem Heute verbunden werden kann, zeigen ab 20 Uhr Lehrlinge des Maßschneiderhandwerks, die an traditionellen Nähmaschinen arbeiten.

Als krönenden Abschluss gibt es am 26. September um 17 Uhr eine Finissage mit Haute Couture. Ganz nach dem Motto „Meister machen Mode!“ zeigen rheinland-pfälzische Maßschneider- und Kürschnermeister, was es heißt, ein Meister des Handwerks zu sein. Vorbeischauen lohnt sich!

Informationen zur Ausstellung „Stich für Stich“ bei der
Galerie Handwerk Koblenz • Fon 0261 398-277 • Fax: -993 • E-MailWebseite

Workshops

Am Dienstag, 31. August, heißt es ab 14 Uhr „Patchwork – alles nur gestreift“. Ums „Entwerfen – Programmieren – Sticken“ mit einer Pfaff Computer-Nähmaschine creative visio 5.5 geht es am Montag, 6. September, ab 11 Uhr. Was alles aus oder mit Spitze entstehen kann, ist Bestandteil des Workshops am 8. September, 13 Uhr. „Gef(e)llt mir!“ werden die Teilnehmer des Seminars am 13. September, 11 Uhr, sagen, wenn eine Kürschnermeisterin Schlüsselanhänger aus Fell entstehen lässt. In der letzten Ausstellungswoche schlagen am Dienstag, 21. September, alle Frauenherzen höher, wenn es ab 11 Uhr „Handtaschen – Spiegel der Frauenseele“ heißt. Am Donnerstag, 23. September, geht es im letzten Workshop der „Stich für Stich“-Ausstellung um Reißverschlüsse und Knopflöcher. Sie sind dann unter der Überschrift „Verschlusssache“ ab 11 Uhr Dreh- und Angelpunkt des Workshops, der wie die anderen in der Galerie Handwerk Koblenz stattfindet.

Anmeldung zu den Workshops bei der
Galerie Handwerk Koblenz • Fon 0261 398-277 oder -271• E-Mail

Stand: 12.08.2010 

 

Nach oben



GDKE